Rosinen- oder Schokobrötchen

Es ist wirklich erstaunlich. Aber auf der Suche nach einem einfachen Rezept für Rosinenbrötchen bin ich tatsächlich gescheitert. Irgendetwas hat mich immer gestört: zu viel Hefe, ungünstige Zeitplanung oder zu komplizierte Zubereitung mit Vorteigen, die es an dieser Stelle einfach nicht braucht. Deshalb habe ich kurzerhand mein eigenes Rezept erstellt, bei dem die Brötchen morgens nach ca. einer Stunde auf dem Tisch stehen.

Das Rezept ergibt wahlweise acht Rosinen- oder Schokobrötchen.

Rezept Rosinen- oder Schokobrötchen

Hauptteig
  • 400g Mailänder Krusties (alternativ Weizenmehl Typ 550)
  • 180g Milch
  • 40g Zucker (davon 8g Vanillezucker)
  • 50g Butter in Stückchen
  • 1 kleines Ei
  • 3g Hefe
  • 4g Salz
  • 20g Wasser (Bassinage)
  • 130g Rosinen oder 100g backfeste Schokostückchen

Bis auf die Rosinen bzw. Schokostückchen und die Bassinage alle Zutaten ca. 8-10 Minuten zu einem recht festen Teig kneten. Wenn der Teig noch Wasser aufnehmen kann, die Bassinage hinzufügen. Kurz vor dem Ende erst die Rosinen bzw. Schokostückchen dazugeben. In einem verschlossenem Behälter über Nacht bei 12-17 Grad gehen lassen.

Nach dieser Stockgare werden acht Teiglinge abgestochen, vorsichtig zu Kugeln rundgewirkt und für ca. 45 Minuten abgedeckt in einem warmen Raum zur Stückgare gestellt. In dieser Zeit wird der Backofen auf 180° vorgeheizt. Für eine schöne Oberflächenoptik bestreiche ich sie kurz vor dem Backen sorgfältig mit einem Eigelb/1 EL-Milch-Gemisch. Sie kommen für ca. 15-18 Minuten in den Ofen.

Für mich hat sich folgender Zeitplan als praktikabel erwiesen:

  • Samstagabend Hauptteig ansetzen
  • Sonntagmorgen formen und backen

3 Kommentare

  1. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt, und wie ich es mir gedacht habe, sogar übertroffen! Besonders dankbar bin ich für den Tausch von Rosinen gegen Schokolade. Einfach super, super lecker! Vielen Dank ?

  2. Die Brötchen schmecken einfach himmlisch.
    Super lecker?.
    Danke für die wunderbare Morgengabe und das
    tolle Rezept ?.
    Gruß Mama ??

Schreibe einen Kommentar zu SusanneAntworten abbrechen